• Venice - with a little Italian Touch

Venice Downtown
Kite Surfer
Venice Beach

Island of Venice und Manasota Key

Das "Island of Venice" ist der Ort, auf dem das "historische Venice", der "Art District", die Main Street und die Strände liegen. Die Insel ist ein künstliches Gebilde, nur entstanden als das Army Corps of Engineers den Intracoastal Waterway durch das Land baggerte. Das tut dem Venice Isle  aber keinen Abbruch, es ist trotzdem unique auf der "Insel." Italian Style homes aus den 20-er Jahren des letzten Jahrhunderts sind dabei eine interessante Beigabe.

Ein kleiner Flugplatz gehört auch dazu

Der Municipal Airport war eigentlich einmal der Brennpunkt der Insel. Zur Zeit des 2. Weltkriegs lernten hier die jungen Piloten, wie man eventuell in der Luft bleiben kann. Viele junge Piloten fielen trotz intensivem Training vom Himmel und kamen nie mehr zu hause an.  


Nach dem Krieg übernahmen Zivilisten das Kommando. Flugschulen und kleine Airlines etablierten sich und sorgen für Aktivität. Der Flugplatz spielt aber trotzdem nur eine untergeordnete Rolle, denn er ist für große Fluglinien nicht attraktiv genug. Das Verkehrsaufkommen ist einfach zu gering um damit einen Profit zu machen. 

Venice Main Street und der Historic District

Die Main Street mit ihren Geschäften und Restaurants ist das Zentrum von Venice, nicht der Flugplatz. Es gibt übrigens keine Geschäftsketten auf dem Island. Mc Donalds und Burger King müssen auf dem "Festland" bleiben, das ist nun einmal die Regel. Dank dieser Regelung gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Geschäfte und Restaurants, die sich alle im "Familienbesitz" befinden.


Gleich neben der Main Street befindet sich der Historic District von Venice. Das hört sich relativ gewaltig an, ist es aber nicht. Wer Burgen und Schlösser aus dem 16. Jahrhundert erwartet, der wird etwas enttäuscht dareingucken. Sowas gibt es natürlich nicht, denn Venice begann sich erst am Ende des 18. Jahrhunderts zu entwickelt. Es handelt sich also mehr um betagte aber gut renovierte Gebäude, die ca. 80 Jahre alt sind. Dieser Historic District ist jedoch die Keimzelle der Stadt, denn genau hier starteten die damaligen Siedler durch. Da kann man schon einmal stolz drauf sein. 

Die Strände und der Pier

Die Strände, Venice Beach, Brohard Beach, Brohard Paw Park Beach und Caspersen Beach, liegen alle auf dem Venice Isle. Der Fishing Pier, am südlichen Strandabschnitt gelegen, ist ein beliebter Ausflugsort. "Sharky's on the Pier" und das, etwas feinere, "Fins" sorgen für Getränke und kulinarische Höhepunkte. Auf dem Pier kann man seine Angelkünste testen. Man braucht keinen Angelschein und Ausrüstung und Köder kann man auch auf dem Pier erwerben oder ausleihen. Der ein oder andere Hai wurde hier auch schon aus dem Wasser gezogen. In der Regel sind es aber kleinere Fische, die auf den Trick mit dem Köder reinfallen.  


Gegenüber vom Pier liegt der Golfplatz. Es ist eine wirkliche Rarität, den nicht viele Barrier Islands haben einen Golfplatz, dazu noch einen public Golfplatz, vorzuweisen. Bocca Grande und Longboat Key gehören noch in den auserwählten Kreis der Golfplatzbesitzer.  

Immobilien in Venice suchen

Das Festland

Der überwiegende Teil von Venice liegt auf dem Festland. Alle größeren und neueren Communities liegen hier. Jegliche kommerzielle Aktivität hat sich ebenfalls auf dem Festland ausgebreitet, da auf dem Venice Isle (zum Glück) nicht erlaubt. 


Ältere Communities, wie Pelican Pointe Golf and Country Club oder der Venice Golf and Country Club, werden von neuen Communities, wie Grand Palm oder Venetian Golf and Country Club, stark bedrängt. Aber das Bessere war schon immer der Feind des Guten. Das neue "Wellenpark", zwischen Venice und North Port entstanden, absorbiert sogar noch einmal mehr Käufer. 50,000 neue Häuser werden hier entstehen. Das ist eine komplett neue Stadt! Auf der Strecke bleiben die älteren Immobilien, denn wer nicht renoviert oder repariert kann mit Neubauten kaum konkurrieren. 


Dabei haben ältere Communities durchaus ihren Charm. Die Vegetation ist etabliert und die Lage ist meistens besser (näher zum Strand etc.), jedoch hat das Neue auch seinen Reiz, und wenn Neu und Alt den gleichen Preis haben, dann entscheiden sich viele Käufer für "Neu."


Manasota Key - urig und eigentümlich

Manasota Key ist der Name des weiter südlich gelegenen Barrier Islands. Manasota Beach im Norden, Middle Beach (wie sollte es anders sein: in der Mitte), Englewood Beach am südlichen Ende und Stump Pass Beach State Park am südlichsten Zipfel sind die Strände. Die nördlichen 90% der Insel sind frei von jeglichem Kommerz. Am Südende sind Hotels, Motels, Bootsverleihe, Apartment Komplexe und Restaurants/Bars. Es ist jedoch nicht übertrieben geschäftig dort. Leute haben Spaß und genießen ihr Grouper Sandwich mit einem Merlot...oder zwei oder drei. 20 stöckige Hochhäuser sucht man vergeblich, denn die Charlotte County Bauverordnung lässt solche "Schattenspender" zum Glück nicht zu. 

Immobilien auf Manasota Key

Die Immobilien liegen meist hinter dicker, tropischer Vegetation versteckt. Bei vielen Immobilien sieht man lediglich die Einfahrt. Man kann dann erahnen, was dahinter steckt. Meist sind es relativ große Einfamilienhäuser, die sich preislich im multi - million Dollar Bereich bewegen. Die Immobilien, die dem Golf von Mexiko zugewandt sind, sind natürlich etwas teurer als die Immobilien, die am Intracoastal Waterway liegen. Location, location, location...

Immobilien auf unserer BuyPropertyinParadise,com Website suchen.

Immobilien auf Manasota Key suchen
Manasota Key
Manasota Beach